Deutsche in Montana


Kontaktbörse für Deutsche in den USA. Neue Freunde in den USA finden, treffen und kennenlernen.

Moderatoren: Mona, Wilma Wache

Benutzeravatar

Frankfurter Kranz

Beiträge: 4219

Registriert: 03 Jan 2007, 17:01

Wohnort: north dakota

Beitrag 24 Sep 2011, 20:53

Re: Deutsche in Montana

also fuer meinen teil; ich bin ja ein stadtkind immer gewesen. es hat wahnsinnig lange gedauert bis ich mich an das landleben gewoehnt habe. frueher habe ich es immer gehasst wenn jeder jeden kennt und alle ueber einen "becheid wissen" usw. aber inzwischen gefaellt es mir hier so, ich wollte niemals tauschen. wir haben keine kriminalitaet. es gibt bei uns keine obdachlose, rentner die anonym in ihrer wohnung sterben, vergewaltigungen, ....
ich finde der vorteil davon dass jeder ueber einen bescheid weiss, dass man nie ganz alleine in der sch**** sitzt. alle sind fuer einander da. kinder koennen hier noch an einem warmen sommer abend bis spaet auf der strasse spielen. als frau kann man noch spaet abends mit den hunden laufen gehen ohen angst zu haben. ich kann die ruhe und gelassenheit kaum beschreiben die man hier erfaehrt.
und ja, wir haben 2 tankstellen, einen kleinen supermarkt, sogar einen hardwarestore und blumenladen. :-)
"It's not how many times you fall down - it's how many times you get back up that counts. Keep getting back up." -Janet Susdorf-
Benutzeravatar

Frankfurter Kranz

Beiträge: 4722

Registriert: 01 Aug 2007, 11:37

Wohnort: USA

Beitrag 25 Sep 2011, 02:36

Re: Deutsche in Montana

Wenn du es so eroerterst hoert es sich ganz reasonable an, aber wird es je langweilig.

Christine
Benutzeravatar

Frankfurter Kranz

Beiträge: 4219

Registriert: 03 Jan 2007, 17:01

Wohnort: north dakota

Beitrag 26 Sep 2011, 21:38

Re: Deutsche in Montana

im sommer eigentlich nie. fuer mich gibt es hier wahnsinnig viel zu tun. reiten, angeln, wandern, mein garten, .... es gibt rodeos, strassenfeste, blockparties, potlock picnics,....und wir fahren 2x im monat in die stadt. es gibt hier ein "landbuehne". klassische konzerte und bauerntheater usw.
im winter ist es manchmal schlimm. bei uns hier halt, weil wir 6 monate winter haben. da muss man sich schon irgendwelche aktivitaeten und hobbies ueberlegen. weil man nie weiss ob der geplante trip in die stadt von gutem wetter gesegnet ist, kann es schon mal passieren dass man ein paar wochen nicht in die stadt kommt. das community center veranstaltet im winter kurse. tanzkurs, basis automotivkurs, photoshop, quilingkurs, kochkurs, ...solche sachen. aber ich muss zugeben dass ich mir bis der monat maerz angefangen hat vor lauter cabin fever gerne loecher in die fussnaegel bohren moechte. die gemeinde hier strengt sich aber wirklich an fuer die leute was zu bieten. ich bin auch mitglied in einer frauengruppe. wir hatten letzten winter angefangen regelmaessig einen culinarischen internationalen frauenabend zu machen. so richtig mit passender musik und dekorationen. war klasse! :-)
"It's not how many times you fall down - it's how many times you get back up that counts. Keep getting back up." -Janet Susdorf-
Benutzeravatar

Frankfurter Kranz

Beiträge: 4722

Registriert: 01 Aug 2007, 11:37

Wohnort: USA

Beitrag 27 Sep 2011, 10:16

Re: Deutsche in Montana

Hoert sich an, als sei bei euch mehr los als hier...LOL

Christine
Benutzeravatar

Frankfurter Kranz

Beiträge: 4219

Registriert: 03 Jan 2007, 17:01

Wohnort: north dakota

Beitrag 27 Sep 2011, 23:56

Re: Deutsche in Montana

hahaha ja hier ist eigentlich garnocht so uebel. wir wohnen inzwischen 1&1/2 jahre hier. und immer wieder entdecke ich neu wunderbare sachen in der gegend. ich glaube ich hatte es schon mal geposted; wir haben einen deutschen metzger hier. wunderbar!! ;-)
"It's not how many times you fall down - it's how many times you get back up that counts. Keep getting back up." -Janet Susdorf-
Benutzeravatar

Sachertorte

Beiträge: 3098

Registriert: 15 Apr 2008, 13:11

Wohnort: Polson, Montana

Beitrag 28 Sep 2011, 10:34

Re: Deutsche in Montana

Wir sind nun schon 10 Jahre hier. Um Einkaufen zu gehen muessen wir so ca. 20 Minuten mit dem Auto fahren bzw. zur naechsten Tankstelle... egal in was fuer eine Richtung. Wir sitzen wirklich total ausserhalb. Haben eine Familie als direkte Nachbarn, und mit denen haben wir keine enge Beziehung. Aber wenigstens die Kiddos spielen miteinander.
Leider sind wir mit unseren Unternehmungen eingeschraenkt. Aber na ja.Aber wenn wir ab und zu campen bzw. wandern gehen, dann geniessen wir es. Und einen "Millionen Dollar Blick" auf unseren tollen Flathead Lake haben wir ja auch. Im Sommer sind wir auch schnell in 5 Minuten runtergelaufen um zum Schwimmen zu gehen.

LG Edith
Bild
Work like you don’t need money, love like you’ve never been hurt, and dance like no one’s watching
—Unknown Author
Benutzeravatar

Frankfurter Kranz

Beiträge: 4219

Registriert: 03 Jan 2007, 17:01

Wohnort: north dakota

Beitrag 29 Sep 2011, 01:30

Re: Deutsche in Montana

klasse. wir haben jetzt auch diesen riesigen sakakawea ganz nah. im sommer ist das natuerlich herrlich. :thumbups:
ich glaube es hat alles seine vor-und nachteile oder? andersrum auch. wenn man es von zu hause aus gewohnt war auf dem land zu wohnen und landet hier sagen wir mal in san fransisco oder new york oder so. dann muss man sich auch um gewoehnen meine ich. naja und manche menschen koennen sich um gewoehnen und manche nicht. ist auch ok. aber ich habe gelernt, das wichtigste ist dass man eine open mind behaelt und es wenigstens versucht.
"It's not how many times you fall down - it's how many times you get back up that counts. Keep getting back up." -Janet Susdorf-
Benutzeravatar

Frankfurter Kranz

Beiträge: 4219

Registriert: 03 Jan 2007, 17:01

Wohnort: north dakota

Beitrag 15 Jun 2012, 14:28

Re: Deutsche in Montana

ECE67 hat geschrieben:Ich muss sagen, auch wenn man sich erst daran gewoehnen muss was die Groesse und das Leben hier angeht. Montana ist schon ein tolles Stueckchen Erde und die Leute hier sind so freundlich, hilfsbereit und noch
zum groessten Teil Realisten. Aber nicht fuer alle.
Schade, dass wir uns nicht alle mal so schnell gegenseitig besuchen koennen. Aber na ja.

LG Edith


so ist es bei uns im westlichen ND auch. mein vater sagte mal "hier ist die welt noch in ordnung". es gibt keine gewalt und kriminalitaet. wir sitzen abends auf der terasse und es ist ganz ruhig und ahhhhh.

p.s.: finde ich auch schade dass ihr nicht mal schnell zum kaffee kommen koennt. aber vielleicht klappt es ja doch mal zu einem sommerfestchen zusammen zu kommen. wir maedels hier in der ecke haben es schon ein mal geschafft. und zwei von den maedels die ganz nah bei mir wohnen kommen oft vorbei. oder ich bei ihnen halt.
"It's not how many times you fall down - it's how many times you get back up that counts. Keep getting back up." -Janet Susdorf-
Vorherige

Zurück zu Connect with Friends - Kontaktbörse für Deutsche in den USA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Terms of Use | Privacy Policy

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de