..oh, wie einsam schlägt die Brust


Germanicans: Neuvorstellungen & Willkommensgrüße - Neue Mitglieder bitte hier vorstellen, wir freuen uns auf euch!

Moderatoren: Bettagirl, Lady, Wilma Wache

Benutzeravatar

Streusselkuchen

Beiträge: 530

Registriert: 08 Jul 2007, 16:19

Wohnort: near Flensburg, Germany

Beitrag 19 Feb 2017, 18:08

..oh, wie einsam schlägt die Brust

Diese Zeile aus dem Lied "Waldeslust" fiel mir ein, als ich mich hier wieder einmal umsehen wollte. Sind denn nun auf einmal alle bei Zuckerberg oder Google+? - Oder unterhält man sich nur noch über whattsapp und Smartphone. Eigentlich schade aber das einzig beständige ist halt der Wandel ;-)
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2017

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 23 Feb 2017, 15:00

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

Ich stimme dir zu! Ich hab schon einige Male Versucht, hier einen Jump Start zu verursachen, aber es ist immer wieder eingeschlafen.
Da hier kein Betrieb mehr ist, kommt das Forum auch bei Google Suchen nicht mehr hoch, und Neulinge finden es so nicht!
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!
Benutzeravatar

Streusselkuchen

Beiträge: 530

Registriert: 08 Jul 2007, 16:19

Wohnort: near Flensburg, Germany

Beitrag 24 Feb 2017, 16:19

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

watt schast moken? Schittst int Bett, schittst int Loken! :-D Ich hoffe, Du kannst kein Plattdeutsch. :bling:
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2017

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 25 Feb 2017, 11:26

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

Doch, kann ich! Ich bin vom linken Niederrhein zu hause, und daher noerdlich der Benrath Rockstocker Sprachlinie aufgewachsen. Die verschiedenen Platt-Arten noerdlich dieser Linie, sind miteinander verwandt.
Allerdings ist unser Platt eher wie das suedliche Niederlaendisch (Limburgse Spraak), aber doch nahe genug an eurem Platt, dass ich es lesen und verstehen kann!
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!
Benutzeravatar

Streusselkuchen

Beiträge: 530

Registriert: 08 Jul 2007, 16:19

Wohnort: near Flensburg, Germany

Beitrag 26 Feb 2017, 04:32

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

:-D Wie das Leben so spielt...Ursprünglich bin ich in Berlin geboren, aber als die Russen dahin wollten, wollte meine Mutter weg. So sind wir in S-H gelandet und in der Schule musste ich lernen:::
Ich weet eenen Eekbohm, de steit an de See.
De Nordstorm, de brust in sein Knäst.
Stolt reckt he sien mächtige Kron in de Höh.
So is dat all dusend Johr west.
Keen Minschenhand de het em plant!
He reckt sick vun Pommern bet Nederland.
Schönen Sonntag wünsch ich Dir, bei Euch fängt er ja auch bald an.
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2017

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 26 Feb 2017, 12:34

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

Danke fuer die Wuensche. Ich bin jetzt mitten im Sonntag drin (9:20 Uhr am Morgen), und hoffe, dass es bald waermer wird (wir haben -3ºC). Aber wir hatten dieses Jahr einen ungewoehnlich milden Winter, darueber bin ich recht froh, denn die Durschnittstemperatur fuer heute waere eigentlich -10ºC.
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!
Benutzeravatar

Streusselkuchen

Beiträge: 530

Registriert: 08 Jul 2007, 16:19

Wohnort: near Flensburg, Germany

Beitrag 02 Mär 2017, 04:29

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

Ein wenig habe ich mal hier im Forum geblättert, aber nichts Neues gefunden. Ich habe grade nun auch etwas mehr Zeit, weil ich mich um meine Tochter kümmern muss. Die hat Brustkrebs und ich muss sie oft zum Behandlungszentrum nach Flensburg zur Chemotherapie fahren . Dabei kommt mir immer wieder der Gedanke, wie es wohl in Amerika gewesen wäre, wenn wir keine KV gehabt hätten. Nun will der Potus Trump auch noch Obamacare abschaffen. :sadtear:
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2017

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 02 Mär 2017, 23:51

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

Trost hat geschrieben:Ein wenig habe ich mal hier im Forum geblättert, aber nichts Neues gefunden. Ich habe grade nun auch etwas mehr Zeit, weil ich mich um meine Tochter kümmern muss. Die hat Brustkrebs und ich muss sie oft zum Behandlungszentrum nach Flensburg zur Chemotherapie fahren . Dabei kommt mir immer wieder der Gedanke, wie es wohl in Amerika gewesen wäre, wenn wir keine KV gehabt hätten. Nun will der Potus Trump auch noch Obamacare abschaffen. :sadtear:

Das tut mit leid mit deiner Tochter, aber solange der Krebs frueh genug erkannt und behandelt wurde, sind die Heilungschancen sehr gut (ich hab mit der generellen Sache von Brustkrebs mal gearbeitet).
Ob deine Tochter hier behandelt worden waere, hinge ganz vom Einkommen ab. Hatte sie Anspruch auf Medicaid gehabt, waere die Behandlung kein Problem gewesen. Auch unter Obamacare haette sie sicherlich eine Versicherung gehabt, die die Behandlung uebernommen haette. Aber was kommen wird, wissen wir absolut nicht. Wir koennen nur hoffen, dass noch menschlicher Regungen bei den neuen Handlungstraegern vorhanden sind.
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!

Vanillekipferl

Beiträge: 85

Registriert: 09 Jan 2008, 20:23

Wohnort: VA

Beitrag 04 Mär 2017, 19:33

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

Hudsoner hat geschrieben:
Trost hat geschrieben:......... Auch unter Obamacare haette sie sicherlich eine Versicherung gehabt, die die Behandlung uebernommen haette. ...........



Vielleicht hätte sie eine Versicherung gehabt unter Obamacare. Vielleicht sogar erschwinglich, wenn, ja wenn sie einen AG gehabt hätte, der bei der KV mitspielt. Aber dann: Was ist mit "Out of pocket Costs" und "Deduction" ????

Was nützt mir denn eine KV mit erschwinglichen Monatsbeiträgen, wenn dann der Selbstbehalt in die 10tausende geht ????

Zeit für ein RICHTIGES und GUTES Versicherungssystem, das Obamacare bestimmt nicht ist!
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2017

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 06 Mär 2017, 10:56

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

Acurite hat geschrieben:
Hudsoner hat geschrieben:
Trost hat geschrieben:......... Auch unter Obamacare haette sie sicherlich eine Versicherung gehabt, die die Behandlung uebernommen haette. ...........



Vielleicht hätte sie eine Versicherung gehabt unter Obamacare. Vielleicht sogar erschwinglich, wenn, ja wenn sie einen AG gehabt hätte, der bei der KV mitspielt. Aber dann: Was ist mit "Out of pocket Costs" und "Deduction" ????

Was nützt mir denn eine KV mit erschwinglichen Monatsbeiträgen, wenn dann der Selbstbehalt in die 10tausende geht ????

Zeit für ein RICHTIGES und GUTES Versicherungssystem, das Obamacare bestimmt nicht ist!

Wenn sie geringes Einkommen haette, waerre ihr mit den Versicherungskosten geholfen worden (Medicaid Exxpansion). Das derzeitige Obamacare ist ja nur ein Anfang (es waere erheblich besser gewesen, wenn der Kongress es nicht von Anfang an bis auf die Zaehne bekaempft haette), und es sollte sukzessive verbessert werden. Es hatte damals etwa 10 Jahre gedauert, bis Medicare zu dem wurde, was wir heute haben. Aehnlich waere das mit Obamacare gegangen. Was wir jetzt bekommen sollen wirft uns wieder in die alte versicherungslose Zeit zurueck, in welcher Krankenversicherungen nur als Profitmacher fuer Wallstreet aggieren.
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!
Benutzeravatar

Rumkugel

Beiträge: 218

Registriert: 17 Okt 2008, 00:18

Beitrag 15 Mär 2017, 16:42

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

Hallo alle,
auch ich bin wieder einmal da und wuerde mich doch freuen wenn wir uns weiter "unterhalten" koennten.
Tut mir leid, wegen der Krebserkrankung der Tochter. Wie schon gesagt, heutzutage ist auch bei Brustkrebs immer noch Hoffung auf Genesung.

Ueber den neuen President werden wir uns sicherlich nicht unterhalten wollen. Da kann man nur am Rande stehn und staunen was da alles passiert. Ich lese gerade "1984" von Georg Orwell und da kommt man aus dem Staunen nicht heraus wie es Sachen beschreibt die heute passieren.

Herzliche Gruesse an alle
Traudl
O Herz, da die Welt nichts als Schatten & Schein
Warum quaelst du dich in unendlicher Pein?
Mit ruhigem Sinn geh den Schicksal entgegen
Und glaube nicht es aendert sich deinetwegen!
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2017

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 16 Mär 2017, 11:36

Re: ..oh, wie einsam schlägt die Brust

Beim neuen Praesideten wuerde ich das Staunen als schreckhaftes oder entsetztes Staunen bezeichnen!
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!

Zurück zu Neuvorstellungen und Willkommensgrüße

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
Terms of Use | Privacy Policy

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de